Juniper versenkt Sektor

Montag, 11. Juni 2001 09:44

Juniper Networks (Nasdaq: JNPR<JNPR.NAS>, WKN: 923889<JNP.FSE>): Am Freitag versenkte der Hersteller von Netzwerk Routern die Aktien der gesamten Branche. Juniper Networks gab bekannt, dass es anstatt der von Analysten erwarteten 24 Cents Gewinn pro Aktie nur 8 bis 9 Cents pro Aktie in diesem Quartal erwirtschaften wird. Der Umsatz wird bei 200 bis 210 Mio. Dollar liegen, bisher ging das Unternehmen von 300 bis 330 Mio. Dollar aus. Neben der Gewinnwarnung wird der Netzwerkausrüster 8 bis 9 Prozent seiner Mitarbeiter entlassen.

Nach Angaben von Juniper liegt der Grund für die schwachen Umsätze weiter bei den Schwierigkeiten der Service Provider und dem für die Netzwerkbetreiber weltweit schlechten Lage. Der CEO von Juniper betonte jedoch, dass das Unternehmen seine Marktanteile im Routermarkt halten konnte. Nach eigenen Schätzungen hat das Unternehmen gegenüber seinem Hauptkonkurrenten Cisco nicht verloren. Die Umsätze im Gesamtmarkt seien schlecht. Hauptgrund für den weiteren Rückgang der Nachfrage sei das derzeit herrschende Überangebot von Netzwerkkapazitäten. Die Nachfrage ist nicht so stark gestiegen wie angenommen. Daher haben die Carrier den Ausbau der Netzwerke zum Teil drastisch zurückgefahren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...