Juniper Networks legt Milliarden-Aktienrückkaufprogramm auf

Mittwoch, 13. Juni 2012 15:03
Juniper_logo.gif

SUNNYVALE (IT-Times) - Der US-Netzwerkausrüster und Router-Hersteller Juniper Networks hat ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von einer Mrd. US-Dollar aufgelegt, um den Verwässerungseffekt durch die Ausgabe von Aktienoptionen an Mitarbeiter abzumildern.

Gleichzeitig hat das Unternehmen seinen Bruttomargen-Ausblick für die Jahre 2013 bis 2015 gesenkt. Wie Bloomberg berichtet, geht Juniper Chief Financial Officer Robyn Denholm nur noch von Bruttomargen von 63 bis 66 Prozent in den drei Jahren bis 2015 aus. Neue Produkte werden mehr Zeit benötigen, um die Profitabilität zu erreichen, so der Manager. Zuvor stellte der Router-Hersteller noch Bruttomargen zwischen 66 und 68 Prozent in Aussicht. (ami)

Meldung gespeichert unter: Juniper Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...