JinkoSolar: 62 Mio. Dollar von der Export-Import Bank of China für Malaysia

Solarmodule

Montag, 3. August 2015 16:59
JinkoSolar Holding Co.

SHANGHAI (IT-Times) - Der chinesische Solarmodule-Hersteller JinkoSolar kündigte heute an, eine Kreditvereinbarung mit der Export-Import Bank of China für die Fertigungsstätte in Malaysia unterzeichnet zu haben.

Demzufolge wird die JinkoSolar Holding Co. Ltd. von der The Export-Import Bank of China. (TEIBC) rund 62 Mio. US-Dollar sowie weitere 50 Mio. Renminbi an Krediten erhalten. Finanziert werden sollen damit langfristige Sachanlagen sowie mittelfristiges Betriebsvermögen für die Solarfabrik in Malaysia.

Die Produktionsstätte von JinkoSolar in Malaysia ist seit Mai 2015 in Betrieb und soll nach Unternehmensangaben nahe der Vollauslastung liegen. Mit der neuen Produktionsstätte sollen Strafzölle in einzelnen Ländern bzw. Regionen umgangen werden. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema JinkoSolar Holding Co., Solartechnik und/oder Solarmodule via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Solarmodule

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...