Jenoptik verstärkt Präsenz in Asien

Freitag, 3. Juli 2009 15:38
Jenoptik Germany Unternehmenslogo

WEIMAR (IT-Times) - Die Jenoptik AG (WKN: 622910) baut ihre Präsenz auf dem asiatischen Markt weiter aus. Am gestrigen Abend gab der deutsche Hersteller von optoelektronischen Bauelementen die Gründung eines Laserapplikationszentrums in Korea gemeinsam mit dem koreanischen Unternehmen Telstar-Hommel Corp. bekannt.

Jenoptik und Telstar-Hommel gründeten das Gemeinschaftsunternehmen Jenoptik Korea Corp. Damit ist die Jenoptik-Sparte „Laser & Materialbearbeitung“ künftig mit einem Laserapplikationszentrum auf dem asiatischen Markt vertreten. Sitz der neuen Gesellschaft wird das koreanische Pyeongtaek, das etwa 70 Kilometer südlich von Seoul gelegen ist.

Bis Anfang kommenden Jahres wird vor Ort ein Applikationszentrum für asiatische Kunden im Bereich Elektronik-, Flat-Panel- und Photovoltaikindustrie aufgebaut. Jenoptik und Telstar-Hommel werden bis Ende 2009 insgesamt ca. 4,4 Mio. US-Dollar investieren. Die Thüringer starten zunächst mit vier Mitarbeitern in Korea. Jenoptik wird an dem Gemeinschaftunternehmen 66,6 Prozent der Anteile halten, Telstar-Hommel das restliche Drittel.

Meldung gespeichert unter: Jenoptik

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...