Jenoptik holt sich frisches Geld fürs Ausland

Optoeletronik

Montag, 15. April 2013 11:24
Jenoptik

JENA (IT-Times) - Jenoptik hat erfolgreich einen Konsortialkredit abgeschlossen. Der deutsche Hersteller von Halbleitern im Optoelektronik-Bereich kann nun mit der Forcierung von Wachstum im Ausland beginnen.

Insgesamt umfasst der Konsortialkredit von Jenoptik ein Volumen von 120 Mio. Euro mit einer Laufzeit von fünf Jahren. Geldgeber sind die Commerzbank und die Landesbank Hessen-Thüringen, wie das Halbleiterunternehmen in einer heutigen Pressemitteilung bekannt gab. Die Finanzmittel sollen vor allem für den Ausbau der internationalen Präsenz sowie allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Meldung gespeichert unter: Jenoptik

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...