J.D. Edwards sieht niedrigere Gewinne

Freitag, 21. Februar 2003 15:16

Der US-Softwarespezialist und IT-Berater J.D. Edwards (Nasdaq: JDEC<JDEC.NAS>, WKN: 909350<JDE.FSE>) kann für das vergangene erste Fiskalquartal einen operativen Gewinn melden, nach einem Minus im Vorjahr. Gleichzeitig sieht das Unternehmen aber niedrigere Gewinne im anstehenden zweiten Fiskalquartal. Im Einzelnen berichtet die Gesellschaft von einem Gewinn von 6,5 Mio. US-Dollar oder fünf US-Cent je Anteil in den vergangenen drei Monaten, nach einem Nettoverlust von 4,1 Mio. Dollar im Vorjahr. Ausgenommen einmaliger Sondererträge kann J.D. Edwards einen operativen Gewinn von 5,9 Mio. US-Dollar oder fünf Cent je Anteil ausweisen und damit die Erwartungen der Analysten leicht übertreffen. Diese hatten im Vorfeld mit einem operativen Plus von vier Cent je Anteil kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...