Jaxx SE: EU-Kommission lässt Staatsvertragsentwurf durchfallen

Mittwoch, 20. Juli 2011 11:59
mybet Holding

KIEL (IT-Times) - Die Glücksspiel-Finanzholding Jaxx SE hat bekannt gegeben, dass die EU-Kommission den Entwurf von 15 Bundesländern für eine Neuregelung des deutschen Glücksspielmarktes abgelehnt hat.

Fast alle zentralen Punkte, die der Kommission vorgelegt worden waren, hat die EU Kommission abgelehnt. Dies umfasse eine Beschränkung der Zahl der Konzessionen für Sportwetten, die in der Mitteilung von Jaxx als diskriminierend gewertet wird, ein als unrealistisch eingestuftes Besteuerungssystem, sowie Regelungen für Online-Casino- und Poker-Angebote und eine Begrenzung der Spieleinsätze.

Meldung gespeichert unter: mybet Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...