Japaner kaufen mehr Handys

Dienstag, 10. Juni 2003 10:11

Die Nachfrage für Mobilfunkendgeräte ist gegenüber dem Vorjahr in Japan stark angestiegen, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo News unter Berufung auf den Industrieverband Japan Electronics and Information Technology Industries Association (JEITA).

Im April wurden 40,7 Prozent mehr Endgeräte ausgeliefert als noch im selben Monat des Vorjahres. Insgesamt lieferten Gerätehersteller 4,13 Mio. Handys an die japanischen Mobilfunkanbieter. Laut der JEITA ist es der sechste Monat in Folge, in dem die Inlandsnachfrage weiter zugenommen hat. Unter Berücksichtigung der verschifften PHS-Geräte wanderten 4,32 Mio. Mobilfunkendgeräte in die Ladenregale.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...