Japan Telecom: Keine weitere Tarifsenkung

Dienstag, 3. April 2001 12:58

Japan Telecom (Tokio: 9434, WKN: 892484<JTE.FSE>): Japan Telecom Co., auf der Basis der Umsätze drittgrößter Anbieter auf dem japanischen Telekommunikationsmarkt, hat am Dienstag eine Änderung der Unternehmenspläne angekündigt. Wie das Unternehmen bekannt gab, wird es keine weiteren Kostensenkungen bei den Tarifen für die lokale Telephonie geben. Dies teilte der Präsident der Gesellschaft Maruo Murakami mit.

Letzte Woche hat das Unternehmen angekündigt die 0,3 Yen Tarifsenkung für Ortsgespräche sei nicht die letzte Preissenkung gewesen. Diese Pläne wurden jetzt von dem Präsidenten revidiert. Die japanischen Telekommunikationsunternehmen sind im Begriff ihre aktuellen Tarife für die Ortsgespräche zu senken. Grund für diese Strategie ist die Einführung einer neuen Technik für die Wahl des Festnetzbetreibers. Diese neue Technologie wird in Japan unter dem Namen Myline eingeführt. Mit den Preissenkungen versuchen die Anbieter Japan Telecom und KDDI Corp, die zweitgrößten Anbieter auf dem japanischen Markt die Kunden zu halten. Die Gesellschaften fürchten einen weitreichenden Kundenverlust an den japanischen Ex-Monopolisten NTT.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...