Jabil Circuit will trotz Verluste weniger Stellen abbauen

Mittwoch, 24. Juni 2009 10:09
Jabil Circuit

ST. PETERSBURG (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist und Auftragshersteller Jabil Circuit (NYSE: JBL, WKN: 886423) hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2009 zwar einen Verlust ausweisen müssen, will aber nunmehr weit weniger Stellen streichen, als bisher geplant. Hintergrund ist der Umstand, dass sich Nachfrage stabilisiert habe, so das Unternehmen.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2009 meldet Jabil Circuit einen Umsatzrückgang um 15 Prozent auf 2,62 Mrd. Dollar, nach Einnahmen von 3,09 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei wies das Unternehmen einen Nettoverlust von 28,8 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie aus, nach einem Profit von 38,4 Mio. Dollar oder 19 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Jabil Circuit einen Nettogewinn von vier US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen um einen Cent übertreffen.

Meldung gespeichert unter: Jabil Circuit

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...