IVU informiert Fahrgäste in Jerusalem

Mittwoch, 18. Januar 2012 15:09
IVU_logo.png

BERLIN (IT-Times) - Die IVU Traffic Technologies AG baut das Infosystem des Jerusalemer Nahverkehr weiter aus. Die im Sommer 2011 abgeschlossenen Arbeiten am Aufbau des Fahrplansystems werden aktuell um weitere Komponenten ergänzt.

Im Frühjahr 2011 hatte die IVU Traffic Technologies AG (WKN: 744850) eine Ausschreibung der Jerusalemer Verkehrsbehörde zur Einführung eines Planungs- und Fahrgast-Informationssystems für sich entscheiden können. Im Sommer vergangenen Jahres wurden die Arbeiten an diesem Auftrag abgeschlossen. Systeme der IVU Traffic Technologies AG koordinieren seitdem täglich bis zu 6.500 Fahrten von etwa 1.000 Bussen und 42 Straßenbahnen auf 154 Linien in Jerusalem und Umfeld. Speziell für Jerusalem habe man englischsprachige Eingabemasken mit hebräischen Schriftzeichen und der umgekehrten Lese- und Schreibrichtung kombiniert, hieß es in einer Mitteilung des deutschen Anbieters von Hardware- und Softwarelösungen für Verkehrssysteme.

Meldung gespeichert unter: Verkehrsinformationssysteme (Traffic Information Systems)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...