itelligence AG steigert Ergebnis überproportional - optimistische Prognose

Donnerstag, 28. Juli 2011 11:04
itelligence

BIELEFELD (IT-Times) - Die itelligence AG bestätigte heute die vorläufigen Zahlen für die erste Jahreshälfte 2011. Bei einem kräftigen Umsatzplus von 28,7 Prozent konnte der deutsche IT-Dienstleister das Nettoergebnis deutlich steigern.

So legten die Umsatzerlöse der itelligence AG (WKN: 730040) gegenüber dem ersten Halbjahr 2010 von 119,3 Mio. auf 153,5 Mio. Euro zu, wobei vor allem die Region Westeuropa deutliche Zuwächse verzeichnete. Mit 6,4 Mio. Euro konnte die itelligence AG dabei das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) gegenüber den 3,2 Mio. Euro der Vorjahresperiode verdoppeln. Die EBIT-Marge stieg von 2,7 auf 4,2 Prozent und sorgte damit für ein überproportionales Ergebniswachstum. Unter dem Strich stand ein Periodenüberschuss von 3,4 Mio. Euro oder 0,11 Euro je Aktie. Ein Jahr zuvor hatte der deutsche IT-Dienstleister ein Nettoergebnis von 1,5 Mio. Euro respektive 0,06 Euro je Anteilsschein gemeldet.

Meldung gespeichert unter: itelligence

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...