Italiens Verwaltung präferiert Open Source-Software

Mittwoch, 31. März 2010 12:36
Firefox

ROM (IT-Times) - Bei italienischen Behörden setzt man in Zukunft auf Softwarelösungen mit einem offenen Quellcode. Dieses Vorgehen ist nun auch rechtlich abgesichert.

Das italienische Verfassungsgericht bestätigte nun in einem Urteil ein Gesetz, nachdem grundsätzlich Open Source-Lösungen in der Verwaltung Italiens bevorzugt werden sollen. Die Klage gegen den Entwurf war dabei von der italienischen Regierung initiiert worden, diese befürchtete eine Beschneidung des Wettbewerbs. Diese Einschätzung teilte das Gericht nicht, da es sich nur um eine Richtlinie handele, aber kein Hersteller oder Produkt zwingend festgeschrieben werde. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Mozilla und/oder Software via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mozilla

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...