Italien bittet Google zur Kasse

Mapping-Service

Freitag, 4. April 2014 10:56
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Google wurde in Italien zu einer Geldstrafe verurteilt. Hintergrund der Bußgeldentscheidung waren Beschwerden über mangelnde Kennzeichnung der Street View Autos des Suchmaschinenbetreibers.

Insgesamt muss Google eine Mio. Euro an die italienischen Behörden zahlen. Die verantwortlichen Ämter für Datenschutz werfen dem US-Konzern vor, zwei Autos des Dienstes Google Street View, die im Jahr 2010 die italienischen Straßen filmten, nicht ausreichend kenntlich gemacht zu haben. Die Bürger hätten so nicht entscheiden können, ob sie auf den Aufnahmen zu sehen sein wollten oder nicht, wie der Nachrichtendienst Reuters berichtet. Google ist mit dem Street View Mapping-Service auch in den USA sowie in anderen Ländern in Europa zum Teil auf harsche Kritik gestoßen und fand sich in zahlreichen Rechtsstreitigkeiten wieder.

Meldung gespeichert unter: Google Street View

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...