IT in China: Boom ungebrochen

Freitag, 18. März 2005 20:40

PEKING/HONGKONG - Lenovo Group Ltd. (WKN: 894983<LHL.FSE>) ist wohl das bekannteste von 23.000 IT- und Elektronikunternehmen in China. Die Übernahme der Computer-Sparte von IBM ist symptomatisch für die Entwicklung der gesamten Branche in dem Land der Mitte: Bigger, better, faster. Auch wenn an manchen Orten und in manchen Branchen Sättigungserscheinungen zu verzeichnen sind, für die IT- und Elektronikbranche gilt das offenbar nicht.

Allein ein Blick auf die nackten Zahlen zeigt, dass der chinesische Wachstumsmotor – zumindest in der Branche - weiterhin auf vollen Touren läuft. 2004 wurde hier ein Gesamt-Umsatz von 2.655 Mrd. Yuan (320,8 Mrd. US-Dollar) erwirtschaftet, was einer Steigerung von 41,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Allein 242,4 Mrd. Yuan steuerte das Segment Software dazu.

In der Branche gab es Ende 2004 23.000 Unternehmen, eine Steigerung von 28 Prozent. Diese Zahl setzt sich zusammen aus 12,411 (plus 17 Prozent) Gesellschaften im produzierenden und 10.700 (plus 43 Prozent) im Software-Sektor. Dabei wurde ein Vorsteuer-Gewinn von 150 Mrd. Yuan erzielt, wiederum mit einer sequentiellen Steigerung von 44,6 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...