iSuppli senkt Wachstumsausblick für den PC-Markt

Freitag, 6. März 2009 15:51
HP_PC.gif

NEW YORK - Die Marktforscher des Hauses iSuppli senken ihren Wachstumsausblick für den weltweiten PC-Markt. Nachdem die Marktforscher bislang noch von einem Wachstum von 4,3 Prozent für dieses Jahr ausgingen, erwarten die Analysten nunmehr nur noch ein marginales Plus von 0,7 Prozent.

Hintergrund ist die weltweite Wirtschaftskrise, die sich bereits im vierten Quartal 2008 deutlich auf dem PC-Markt bemerkbar gemacht hat. So seien die weltweiten Auslieferzahlen im vierten Quartal trotz des Weihnachtsgeschäfts um 1,5 Prozent gegenüber dem Vorquartal gesunken.

Insgesamt wurden laut iSuppli im Jahr 2008 rund 299,4 Mio. PCs ausgeliefert, wobei die Auslieferzahlen in 2009 voraussichtlich 301,5 Mio. Einheiten weltweit erreichen werden – ein leichtes Plus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt dürfte der Desktop-Markt in 2009 schrumpfen, während sich das Wachstum im Notebook-Segment verlangsamen wird, glauben die Analysten.

Meldung gespeichert unter: Acer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...