iSuppli: Digitaler Musik-Markt soll stark zulegen

Montag, 27. November 2006 00:00

NEW YORK - Der Markt und der Wettbewerb für digitale Musikdienste soll in den nächsten Jahren bis zum Jahr 2010 stark zulegen, prognostizieren die kalifornischen Marktforscher aus dem Hause iSuppli. Demnach dürfte sich das Umsatzvolumen bis zum Jahr 2010 in diesem Markt auf 14,9 Mrd. US-Dollar gegenüber dem Vorjahresniveau versechsfachen, so die iSuppli-Experten.

Im Gegenzug hierzu soll der Markt für den traditionellen Musik-Vertrieb deutlich einbrechen. Der CD-Absatz dürfte demnach von 27,3 Mrd. Dollar im Jahr 2005 auf 19,6 Mrd. Dollar im Jahre 2010 einknicken, glauben die iSuppli-Analysten. Der digitale Musik-Absatz dürfte bereits in diesem Jahr für 12 Prozent der gesamten Erlöse der Musik-Labels und Plattenfirmen verantwortlich zeichnen, mutmaßen die iSuppli-Experten. Bis zum Jahr 2010 soll dieser Prozentanteil dann auf 40 Prozent klettern, heißt es weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...