ISH über Telia

Freitag, 10. Mai 2002 10:45

Telia AB (Stockholm: TLIA<TLIA.SSE>; WKN: 938475<TEB.FSE>): Der Kabelnetzbetreiber ISH hat mehrere hundert Kilometer an Leitungen von Telia gemietet. Die Leitungen sollen mehrere deutsche Städte miteinander verbinden.

Telia International Carrier, die Glasfasertochter der schwedischen Telefongesellschaft Telia, wird im Zuge der Vereinbarung zwei Paarstränge an Dark Fibre an ISH vermieten. Nicht benutzte Stränge eines Glasfaserkabels werden als Dark Fibre bezeichnet. Carrier vermieten solche Stränge an Unternehmen. Telia wird ISH Installations- und Wartungsdienste versorgen. ISH erhält Zugang zu acht Telia Anlagen, die an den Routen der Glasfaserstränge liegen. Der Kabelbetreiber ISH will mit den Glasfasersträngen Düsseldorf, Köln, Mannheim und Stuttgart miteinander verbinden. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht mitgeteilt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...