iPhone generiert 150 Mrd. US-Dollar Umsatz für Apple - 250 Millionen Geräte ausgeliefert

Mittwoch, 27. Juni 2012 16:05
Apple iPhone4S white.gif

BOSTON (IT-Times) - Die Marktforscher aus dem Hause Strategy Analytics haben Zahlen veröffentlicht, die den Erfolg des iPhones für den Mac-Hersteller Apple nochmals eindrucksvoll unterstreichen. Seit der Markteinführung des iPhones am 29. Juni 2007 in den USA konnte Apple bis dato 250 Millionen iPhones absetzen und dadurch einen Umsatz von geschätzten 150 Mrd. US-Dollar generieren, so die Marktforscher.

Die Zahlen zeigen wie beliebt das iPhone in den vergangenen fünf Jahren inzwischen geworden ist. Noch scheint auch kein Ende des fulminanten Erfolgs in Sicht. Schon in diesem Herbst dürfte das iPhone der sechsten Generation (iPhone 5) ins Rennen gehen. Auch hier rechnen Marktbeobachter wieder mit einer hohen Nachfrage, die den Umsatz von Apple weiter heben dürfte. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...