iPhone 5: Startschwierigkeiten in China

Mobilfunknetzbetreiber

Freitag, 7. Dezember 2012 11:54
ChinaMobile.gif

BEIJING (IT-Times) - Chinas größter Mobilfunknetzbetreiber China Mobile wird Apples iPhone 5 nicht wie geplant anbieten. Der Grund für die geplatzten Vertragshandlungen mit dem Mac-Hersteller sind Unstimmigkeiten bei der Frage nach der Aufteilung des Gewinns.

Nachdem das iPhone 5 zuletzt die Network Access License für den Start in China erhalten hatte, wird das Flaggschiff-Smartphone aus dem Haus Apple in der nächsten Woche in China auf den Markt kommen. Li Yue, Präsident der China Mobile Ltd. (WKN: 909622), gab jedoch auf der „2012 China Mobile Worldwide Developer Conference“ bekannt, dass die Technologie nicht das Problem sei, vielmehr könnten sich die beiden Unternehmen nicht über die Konditionen für Bestellungen, Preise, Subventionen und Umsatzaufteilung einigen, so der Branchendienst BGR.com. Im Vorfeld war darüber spekuliert worden, ob China Mobile das iPhone 5 nicht anbieten könne, da es die technologischen Ansprüche an das Netz des Mobilfunkanbieters nicht erfüllte. Diesen Gerüchten erteilte Yue nun eine Absage.

Meldung gespeichert unter: China Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...