iPhone 4-Besitzer hadern mit dem Empfang

Montag, 28. Juni 2010 08:08
Apple_iPhone4_G.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Nachdem das iPhone 4 seit vergangenen Donnerstag auf den Markt ist, häufen sich die Beschwerden in diversen Internet-Foren über die schlechte Empfangsqualität des neuen iPhones, insbesondere wenn das Handy in der linken Hand gehalten wird. Offenbar hat Apple die Antenne an einer ungünstigen Stelle im Gerät platziert, so dass diese bei Linkshändern verdeckt wird.

Apple-Chef Steve Jobs weist die Kritik gegenüber Ars Technica zurück. Alle Telefone hätten sensitive Bereiche, so der Apple-Chef. Der Apple-Lenker rät Betroffenen, dass Smartphone einfach anders zu halten. Der in silber gehaltene Rahmen beim neuen iPhone 4 ist Teil des Antennensystems und soll dabei helfen, die Signalqualität zu verbessern. Das Problem kann teilweise dadurch behoben werden, dass man das iPhone in einen Gummirahmen steckt, den Apple für 30 US-Dollar verkauft, heißt es. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...