iPad 2: Analysten erhöhen Absatzprognosen

Donnerstag, 31. März 2011 08:03
Apple_iPad2.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Den massiven Ansturm auf den iPad 2 haben offenbar weder Apple, noch Analysten erwartet. Nachdem der neue Apple Tablet PC in Australien, Großbritannien und in weiten Deutschlands ausverkauft ist, korrigieren die ersten Analysten ihre Absatzschätzungen nach oben.

Needham & Co Experte Charlie Wolf erhöht seine Absatzprognose um 50 Prozent, wobei der Analyst nunmehr mit einem Absatz von 30 Millionen iPads rechnet, nachdem der Analyst bislang von 20 Millionen verkauften iPads ausging, wie der Branchendienst MacUser meldet. Für 2012 rechnet Wolf anstatt mit 30 Millionen verkauften Apple Tablet PCs, nunmehr mit 40 Millionen verkauften iPads. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...