InVision Software plant Börsengang

Dienstag, 15. Mai 2007 00:00

RATINGEN - Die deutsche InVision Software AG plant den Gang an die Börse. Der Hersteller von Softwarelösungen zur Personaleinsatzoptimierung (Workforce Management) will sich so weiter etablieren.

Laut Angaben von InVision biete der Markt für Workforce Management in Deutschland noch großes Wachstumspotenzial. Immer mehr Unternehmen würden auf dementsprechende Softwarelösungen zurückgreifen, um Kosten zu senken und den Einsatz von Mitarbeitern besser zu koordinieren., so Peter Bollenbeck, Gründer und Vorstandsmitglied von InVision. Daher plane man den Erlös aus dem Börsengang in weiteres organisches Wachstum zu investieren, um die eigene Marktposition zu verbessern. Für die Jahre 2005 bis 2010 lägen die durchschnittlichen Wachstumsraten ohne Übernahmen bei 16 bis 20,5 Prozent pro Jahr, so Bollenbeck weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...