InVision schreibt wieder schwarze Zahlen

Cloud-Dienste für Personalmanagement

Montag, 25. März 2013 11:24
InVision

RATINGEN (IT-Times) - Die InVision AG hat im Geschäftsjahr 2012 die Verlustzone hinter sich gelassen. Auch die Umsatzerlöse des deutschen Anbieters von Software zum Personalmanagement erfreuten durch Zuwächse.

Allerdings entwickelten sich die beiden Geschäftsbereiche von InVision höchst unterschiedlich: Während die Sparte Software & Abonnements einen Umsatzanstieg um 20 Prozent auf 10,55 Mio. Euro erzielte, musste der Dienstleistungsbereich einen Rückgang der Erlöse um 25 Prozent auf 2,67 Mio. Euro hinnehmen. Insgesamt legte der Umsatz von InVision gegenüber 2011 um sieben Prozent zu und erreichte einen Wert von 13,23 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: InVision

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...