InVision kann Ergebnis steigern - Umsatz soll 2013 mitziehen

Workforce-Management-Software

Montag, 12. August 2013 11:57
InVision

RATINGEN (IT-Times) - Die InVision AG hat die vorläufigen Zahlen bestätigt. Demnach fiel der Umsatz in den ersten sechs Monaten 2013 leicht rückläufig aus, während das Ergebnis und der operative Cash-Flow zulegten. In Zukunft will man die Abonnement-Umsätze wieder steigern.

Im ersten Halbjahr 2013 erwirtschaftete InVision einen Umsatz von 6,45 Mio. Euro. Das entspricht einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg von 0,17 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2012 auf zuletzt 0,54 Mio. Euro. Beim Nettoergebnis schaffte InVision den Sprung aus der Verlustzone und erzielte einen Wert von plus 0,42 Mio. Euro gegenüber einem Minus von 0,02 Mio. Euro im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie wuchs dementsprechend von minus 0,01 Mio. Euro auf plus 0,19 Euro im Berichtszeitraum 2013. Der operative Cash-Flow kletterte um fünf Prozent auf 1,76 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: InVision

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...