Investitionen in IT-Hardware durchwachsen

Mittwoch, 7. Juni 2006 00:00

Die Prognosen für Ausgaben im Bereich Unternehmenshardware sind laut einer US-amerikanischen Studie derzeit durchwachsen.

In einer aktuellen Befragung der wichtigsten Unternehmen ergab sich, dass 31 Prozent der einbezogenen Firmen „ahead of plan“ sind, während 42 Prozent der Unternehmen angaben, „on plan“ zu sein. 27 Prozent hingegen liegen hinter dem Plan zurück. Vor allem dem weltgrößten Speicherhersteller EMC (NYSE: EMC<EMC.NYS>, WKN: 872526<EMP.FSE>) könnte ein schwierigerer Monat Juni bevorstehen als in den Jahren zuvor. Das Unternehmen muss künftig auf aggressivere Vertriebsstrategien zurückgreifen, um neben Wettbewerbern wie Network Appliance und IBM bestehen zu können. Erst Ende April hatte EMC Pläne für den wachsenden indischen Speichermarkt bekannt gegeben. Das Unternehmen wolle zwölf neue Hard- und Softwareprodukte auf den indischen Markt bringen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...