Intuit will Umsätze in den nächsten drei Jahren um 1,7 Mrd. US-Dollar steigern

Mittwoch, 27. Juni 2012 09:16
Intuit_new.gif

SAN JOSE (IT-Times) - Der Finanzsoftwarehersteller Intuit will durch eine Vereinfachung seiner Steuererklärungssoftware die Nachfrage nach seinen Lösungen ankurbeln und so seinen Umsatz um 1,7 Mrd. US-Dollar in den nächsten drei Jahren steigern, so Intuit-Chef Brad Smith im Interview mit Bloomberg.

Die Steuerklärungssoftware soll vereinfacht werden, so dass weniger Daten benötigt werden, um die Berechnungen durchzuführen, so Intuit-Chef Smith. Insgesamt soll die Software einfacher und verständlicher werden, um potentielle Kunden nicht abzuschrecken. Kunden sollen noch öfter Produkte wie TurboTax und Quicken nutzen. Ziel sei es, die Kunden-Rückkehrrate von zwei Prozent auf acht Prozent zu heben, wodurch bis zu fünf Millionen neue Kunden gewonnen werden sollen. Dadurch soll der Jahresumsatz von Intuit (Nasdaq: INTU, WKN: 886053) in den nächsten drei Jahren um weitere 1,7 Mrd. US-Dollar klettern, so der Intuit-Manager im Interview.

Meldung gespeichert unter: Intuit

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...