Intuit warnt vor schwächeren Ergebnis

Freitag, 21. März 2003 08:56

Der Finanzsoftwarehersteller Intuit (Nasdaq: INTU<INTU.NAS>, WKN: 886053<ITU.FSE>) warnt vor schwächeren Umsatzerlösen im laufenden Quartal. Demnach schraubt das Unternehmen auch seine eigenen Gewinnerwartungen für das am 31. Juli endende Quartal zurück. Intuit stellt nunmehr einen operativen Gewinn zwischen 1,30 und 1,35 Dollar pro Aktie in Aussicht. Ursprünglich prognostizierte das Intuit-Management einen Nettogewinn von 1,38 bis 1,42 Dollar pro Anteil. Intuit macht vor allem den weiterhin schwachen Konjunkturverlauf für die schwachen Geschäftszahlen verantwortlich.

Gleichzeitig bestätigte das Management, dass nicht nur ein Geschäftsbereich von der aktuellen Konjunkturflaute betroffen sei, sondern alle Geschäftsteile des Softwarekonzerns. Ferner geht das Management aber trotz allem weiterhin davon aus, dass die Umsatzerlöse im laufenden Jahr um 25 bis 29 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigen werden. Im Einzelnen prognostiziert Intuit Einnahmen zwischen 1,65 und 1,69 Mrd. Dollar. Im vergangenen Monat nährte das Unternehmen sogar noch die Hoffnung, Umsatzerlöse von 1,8 Mrd. Dollar im laufenden Jahr erwirtschaften zu können. Dieses Ziel dürfte aber mit der jüngsten Umsatz- und Gewinnwarnung obsolet sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...