Intuit verkauft Geschäftseinheit und senkt Ausblick

Montag, 24. Juni 2002 09:16

Der Finanzsoftwareanbieter Intuit (Nasdaq: INTU<INTU.NAS>, WKN: 886053<ITU.FSE>) verkauft sein Finanzierungsgeschäft Quicken Loans und korrigiert deshalb seine Umsatzerwartungen für das laufende Geschäftsjahr nach unten. Dabei wird Quicken Loans in einer neuen Gesellschaft mit aufgehen, an welcher Intuit mit 12,5 Prozent beteiligt sein wird. Intuit erhält über den Verkaufspreis hinaus, über die nächsten Jahre weiterhin Lizenzzahlungen durch die Nutzung bestimmter Marken. Im Bezug auf den Verkauf dieser Geschäftseinheit wird der Umsatz für das laufende Geschäftsjahr voraussichtlich um 180 Mio. Dollar niedriger ausfallen. Dabei rechnet das Unternehmen mit einem pro forma Gewinn von 95 Cent je Aktie, nachdem Analysten im Vorfeld von einem Plus von 1.11 Dollar pro Aktie ausgegangen waren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...