Intuit: Umsatz steigt um 27 Prozent

Freitag, 16. November 2007 09:13
Intuit

MOUNTAIN VIEW - Der US-Finanzsoftwarehersteller Intuit (Nasdaq: INTU, WKN: 886053) kann im vergangenen ersten Fiskalquartal 2008 seine Umsätze weiter steigern und seine Verluste reduzieren.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzsprung auf 444,9 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Begünstigt wurde dieser Anstieg unter anderem durch die Übernahme von Digital Insight im Februar dieses Jahres, heißt es.

Die Umsätze im Zusammenhang mit dem Flagschiffprodukt QuickBooks legten um neun Prozent auf 146,9 Mio. Dollar zu, während das Geschäft mit Gehaltsabrechnungssoftware um fünf Prozent auf 131,3 Mio. Dollar stieg. Das Privatkundengeschäft mit Steuererklärungssoftware zog um 18 Prozent auf 13,3 Mio. Dollar, während das professionelle Geschäft mit Steuererklärungssoftware um 13 Prozent auf 11,0 Mio. Dollar zulegte.

Meldung gespeichert unter: Intuit

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...