InTiCa weist trotz Umsatzplus ein negatives Ergebnis aus

Mittwoch, 20. April 2011 12:57
InTiCa Systems

PASSAU (IT-Times) - Trotz des Umsatzwachstums um 34,2 Prozent verzeichnet die InTiCa Systems AG in ihrem Jahresbericht zum Geschäftsjahr 2010 ein deutlich negatives Ergebnis. Dies sei auf gestiegene Material- und Sondertransportkosten zurückzuführen.

Gegenüber 2009 stieg der Unternehmensumsatz in 2010 um 34,2 Prozent auf 31,2 Mrd. Euro. Entgegen dieser positiven Entwicklung lag das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mit 2,9 Mio. Euro 3,7 Prozent unter dem Vorjahreswert von 3,0 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank von minus 0,5 Mio. Euro auf minus 1,4 Mio. Euro. Auch das Ergebnis vor Steuern (EBT) rutschte von minus 0,8 Mio. Euro auf minus 1,8 Mio. Euro. Insgesamt erwirtschaftete InTiCa ein Nettoergebnis von minus 2,2 Mio. Euro. Im ersten Quartal des Vorjahres war es minus 0,9 Mio. Euro. Schließlich entwickelte sich auch das (verwässerte und unverwässerte) Ergebnis je Aktie von minus 0,22 auf minus 0,53 Euro. Der Cash Flow verbesserte sich leicht von minus 5,3 Mio. auf minus 5,1 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: InTiCa Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...