Intersuchmaschine Baidu adressiert Supercomputing-Markt

Supercomputing

Freitag, 22. Januar 2016 11:20
Baidu Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Baidu Inc. will die Position auf dem chinesischen Online-Consumer Markt weiter ausbauen und plant dazu Akquisitionen und Investments im Bereich Supercomputing.

Laut President Zhang Yaqin ist Baidu in Gesprächen bezüglich potentieller Ziele im Bereich Mergers & Akquisitions. Um im Online-to-Offline Segment gut aufgestellt zu sein, wolle man die eigene Kapazität im Bereich Supercomputing verbessern und setzt auf Dienste wie Voice Recognition, Picture Recognition, Machine Translation, Deep Learning und Neural Networks.

Innerhalb der vergangenen zwei Jahre konnte Baidu Deals im Wert von 2,7 Mrd. US-Dollar abschließen, wie der US-Nachrichtendienst Bloomberg berichtet. Das Unternehmen kündigte im Sommer 2015 an, in den kommenden drei Jahren bis zu 3,28 Mrd. Dollar in die Entwicklung neuer Online-to-Offline (O2O) Services zu investieren.

Meldung gespeichert unter: Supercomputer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...