Intershop mit geringerem Umsatz und höherem Verlust

Freitag, 30. Juli 2004 19:18

Intershop Communications AG (WKN: 747292<ISH1.FSE>): Intershop Communications gab heute das Ergebnis für das zweite Quartal 2004 bekannt. Demnach stieg der Gesamtumsatz gegenüber dem Vorquartal um zwölf Prozent von 4,4 Mio. Euro auf 4,9 Mio. Euro. Im Vergleich betrug der Gesamtumsatz im zweiten Quartal 2003 5,6 Mio. Euro. Die Lizenzerlöse verdoppelten sich im zweiten Quartal 2004 gegenüber dem ersten Quartal 2004 auf 1,1 Mio. Euro, verglichen mit 1,5 Mio. Euro im zweiten Quartal 2003. Aufgrund gestiegener Umsätze und verringerter Gesamtbetriebskosten konnte das Unternehmen im zweiten Quartal 2004 den Nettoverlust um 2,4 Mio. Euro gegenüber einem Vorquartalsverlust von 2,5 Mio. Euro reduzieren. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte Intershop noch einen Nettoverlust in Höhe von 6,6 Mio. Euro hinnehmen müssen. Die Gesamtliquidität des Unternehmens ging jedoch von 10,9 Mio. Euro im Vorquartal auf 8,4 Mio. Euro zurück.

Parallel zur positiven Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2004 müsse das Unternehmen daher weiterhin am Umsatzwachstum, vor allem durch den Ausbau des Neukundengeschäftes, arbeiten, so Jürgen Schöttler, Vorstandsvorsitzender bei Intershop. Für den Fortbestand des Unternehmens sei ein ausgeglichenes Nettoergebnis in den kommenden Quartalen wegen der angespannten Liquiditätssituation unabdingbar. (nab)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...