Intershop im freien Fall

Mittwoch, 5. September 2001 13:36

Intershop Communications AG (WKN: 622700<ISH.ETR>): Die Aktien der angeschlagenen Intershop AG stehen nach der Veröffentlichung einer Studie der Bank of Amerika gehörig unter Druck. Die Analysten nannten ein Kursziel von 1,50 Euro. Die Aktien des Anbieters von e-Commerce-Software stürzten bis zum Mittag um knapp 12 Prozent auf 1,84 Euro und erreichten damit ein neues Jahrestief.

Am Dienstag hatte Intershop eine Kooperation mit dem Hamburger Technologieunternehmen mobileview AG angekündigt. Beide Unternehmen werden im Bereich der mobilen Internetnutzung zusammenarbeiten. Durch den Einsatz der mobileview-Basistechnologie "merlix" könne die e-Commerce-Plattform "Enfinity" von Intershop auf allen mobilen Endgeräten wie dem Handy genutzt werden, teilte Intershop mit. Man sehe den Markt für mobile Anwendungen in den nächsten Jahren kontinuierlich wachsen, hieß es weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...