Internetnachrichten bald nur noch kostenpflichtig?

Freitag, 7. August 2009 18:01
News_Corp_Logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Rupert Murdoch, der Chef des Medienkonzerns News Corp. (Nasdaq: NWSA, WKN: A0DLJU), verkündete bereits, bald die meisten Nachrichtenseiten des Unternehmens gebührenpflichtig zu machen.

Zur News Corp. gehören große Zeitungen wie zum Beispiel die britische „Times“, das „Wall Street Journal“ und etliche andere große und kleine Nachrichtenagenturen. Geplant ist nun für den vollen Zugriff auf die entsprechenden Online-Pendants eine Bezahlung zu verlangen. Die Entscheidung ist eine Reaktion auf die anhaltende Werbe- und Medienkrise, sowie auf die schlechten letzten Quartalszahlen, bei denen die News Corp. einen Nettoverlust von 203 Mio. US-Dollar hinnehmen musste. „Qualitätsjournalismus ist nicht billig“ sagte Murdoch am Mittwochabend in New York.

Meldung gespeichert unter: News Corp.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...