Internetbank first-e schließt ihre Schalter

Freitag, 7. September 2001 16:27

Die französische private Banque d'Escompte, die in Deutschland unter dem Markennamen first-e the internet bank ("first-e") operiert, wird ihren Internetvertriebskanal aufgeben.

Wie das Unternehmen mitteilte, werden die verwaltetet Konten und Vermögenswerte auf Wunsch der Kunden zukünftig von der DAB Bank weitergeführt. Bis zum 2. Oktober müssen die Nutzer diesem Vorschlag zustimmen oder das Konto auflösen. Ab diesem Datum werden alle eventuell verbleibenden Einlagen im Namen des Kontoinhabers unter veränderten Konditionen bei der Banque d'Escompte in Paris geführt.

Der Ableger von first-e in Deutschland wurde im Mai 2000 gestartet. Sechs Monate nach der Eröffnung hatte die Bank ca. 50.000 Kunden, europaweit waren es über 130.000. (huy)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...