Internet Initiative Japan setzt auf Open-Source

Donnerstag, 28. August 2008 17:18

Wie der japanische Anbieter von Internetsicherheitslösungen, die Internet Initiative Japan, heute bekannt gab, wolle man künftig ein Produkt als Open-Source Lösung anbieten. Dabei handele es sich um ein Mail-Filter-Programm.

Open-Source öffnet eine Anwendung für Nutzer und erlaubt das Erstellen von Updates und Verbesserungen unabhängig vom Einfluss des Unternehmens. Daher böten sich Mail-Filter für diese Lösung besonders an, so Internet Initiative Japan (IIJ) weiter. Hier sei eine kontinuierliche Optimierung durch Nutzer sinnvoll, um das Produkt stetig zu verbessern und auf den neuesten Stand zu bringen.

Meldung gespeichert unter: Internet Initiative Japan

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...