International Rectifier schreibt wieder schwarze Zahlen

Mittwoch, 26. August 2009 08:53
InternationalRectifier.gif

EL SEGUNDO (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist International Rectifier (NYSE: IRF, WKN: 851418), der sich auf die Entwicklung von Power-Management-Chips spezialisiert hat, kann im vergangenen vierten Fiskalquartal 2009 wieder Gewinne ausweisen, nachdem im Jahr vorher noch Verluste zu verbuchen waren.

Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2009 meldet der US-Chipspezialist einen Umsatzrückgang um 22 Prozent auf 159,6 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 203,7 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Dabei konnte der Halbleiterspezialist einen Nettogewinn von 29,1 Mio. US-Dollar oder 41 US-Cent je Aktie verbuchen, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 50,4 Mio. Dollar oder 69 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Meldung gespeichert unter: International Rectifier

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...