Internap auf den Spuren von Akamai

Montag, 15. Januar 2007 00:00

(IT-Times) Die Aktien des US-Netzwerkspezialisten Internap Network Services (Nasdaq: INAP, WKN: A0J368) haben sich im vergangenen Jahr vervierfacht, nachdem Netzwerk-Optimierungsdienste und Beschleunigerservices bei Firmenkunden und Online-Portalen immer gefragter werden.

Kaum ein seriöser Online-Spiele- und Download-Serviceanbieter kann sich heute noch begrenzte Bandbreiten und Ausfälle seiner Dienste wegen Überlastung leisten. Genau hier setzen die Lösungen von Internap & Co an. Durch Co-Locating von Servern und das zur Verfügung stellen von zusätzlichen Bandbreiten lassen sich Engpässe bei der Netzkapazität vermeiden.

Internap schluckt VitalStream

Inzwischen ist das Geschäft ein dreistelliger Millionenmarkt wie die Bilanzzahlen des Marktführers Akamai beweisen. Um in diesem wettbewerbsintensiven Umfeld weiter bestehen zu können, hat sich auch Internap zuletzt weiter verstärkt.

217 Mio. US-Dollar lies sich Internap im Oktober 2006 die Übernahme des Rivalen VitalStream Holdings kosten. VitalStream sieht sich als weltweit führender Anbieter von Audio- und Video-Streaming-Lösungen und betreut namhafte Kunden wie Disney, Buy.com, Comcast, das Wall Street Journal, sowie Spike TV und salesforce.com.

Marktbeobachter sind sich einig, dass sich das Netz insgesamt hin zu mehr Video-bezogenen Inhalten hin entwickeln wird. Die Milliardenübernahme von YouTube.com durch Google dürfte nur ein erster Vorgeschmack sein, wohin die Reise gehen wird.

Durch die Übernahme von VitalStream sieht sich Internap nunmehr in einer guten Ausgangsposition, um von diesem Wachstum in den nächsten Jahren profitieren zu können, zumal Internap im Bereich Online-Spiele bereits ebenfalls sehr gut positioniert ist und eine Reihe von namhaften Kunden in diesem Segment vorweisen kann.

Kurzportrait

Die im Jahre 1996 gegründete und in Atlanta ansässige Internap sieht sich als führender Spezialist von Netzwerk-Management-Lösungen. Das Produktangebot Internaps umfasst insbesondere Netzwerkoptimierungslösungen, die den reibungslosen Service von E-Commerce-, Online-, CRM-, VPN- und VoIP-Anwendungen gewährleisten sollen.

Internap-Lösungen werden über Datenzentren (Co-Location) sowie über Content-Delivery-Networks (CDN) ausgeliefert. Insgesamt stehen dem Unternehmen mehr als 38 Netzwerk-Zugangspunkte in Nordamerika, Europa, Asien und Australien für seine Dienste zur Verfügung. Das Unternehmen verfügt über eine direkte Anbindung zu den Hochgeschwindigkeitsnetzen von AT&T, Sprint, Verizon, Savvis, Global Crossing und Level 3.

Neben High Performance IP-Services und Rechencenter-Dienste vermarktet Internap insbesondere sein Flagschiffprodukt Flow Control Plattform (FCP). Dabei handelt es sich um eine patentierte und hochintelligente Router-Plattform, die von den Beschleunigerdienst Flow Control XceleratorTM und dem Monitoring- und Reporting-Service FlowView Platform (FVP) ergänzt wird.

Internap bietet sowohl eigene Content Delivery Services (CDN) als auch andere Managed Internet Services über Drittanbieter wie zum Beispiel von Akamai Technologies an. Internap betreute zuletzt weltweit mehr als 2.200 Firmenkunden. Zu den namhaften Internap-Kunden zählen neben M5 Networks, auch der Online-Spezialist Cyworld, der Online-Spielespezialist NCsoft und der Social-Networking-Dienst Friendster.

Im Herbst 2006 verstärkte sich Internap durch die Übernahme des Audio- und Video-Streaming-Spezialisten VitalStream Holdings für 217 Mio. US-Dollar in Aktien, um sein Produktangebot im Bereich Audio- und Videostreaming-Dienste zu erweitern.

Zahlen

Für das vergangene dritte Quartal 2006 meldete Internap einen Umsatzsprung auf 45,9 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei konnte Internap einen Gewinn von 195.000 Dollar oder einen US-Cent je Aktie einfahren, nachdem im Jahr vorher noch ein Minus von 3,2 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie zu verzeichnen war.

Meldung gespeichert unter: Content Delivery Network (CDN)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...