Intel will trotz Rezession weiter investieren

Mittwoch, 1. Oktober 2008 10:53
Intel

NEW YORK - Der US-Halbleiterkonzern Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) will bei einer möglichen Rezession nicht zurückstecken und weiterhin viel Geld für Forschung und Entwicklung ausgeben. Entsprechend äußerte sich Intel Chairman Craig Barrett gegenüber Reuters.

Im vergangenen Jahr investierte Intel rund 5,8 Mrd. Dollar in Forschung und Entwicklung. Weitere 5,0 Mrd. Dollar flossen in die Erweiterung von Fabriken und Ausrüstung. Barrett äußerte sich dahingehend, dass niemand wisse, wie schwer und wie lange eine mögliche Rezession ausfallen werde. Aufgrund dessen könne man daher in einer Rezession auch nicht zurückstecken und bei Entwicklungsausgaben sparen. Barrett verwies darauf, dass Intel über  Barreserven von rund zehn Mrd. Dollar verfüge, um diese Ausgaben auch in Zukunft stemmen zu können.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...