Intel will Thunderbolt auf die Sprünge helfen - Unterstützung für PCI-Express 3.0

Freitag, 9. März 2012 17:11
Intel Logo

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller Intel arbeitet bereits an der Verbesserung der Thunderbolt-Technik, wie der Chipkonzern gegenüber der <i>PC World</i> verlauten lässt.

Die bisherige Thunderbolt-Version nutzt derzeit PCI-Express 2.0 Technik. Künftig soll Thunderbolt auch das PCI-Express 3.0 Protokoll unterstützen, wodurch Daten zwischen Host-Geräten und Peripherie-Geräten (Monitore, Drucker, Videokameras) noch schneller übertragen werden können. Unklar ist jedoch, wann das Upgrade kommen wird.

Über die PCI-Express 2.0 Technik können großvolumige Daten und HD-Videos von externen Speichern auf Laptops in weniger als 30 Sekunden übertragen werden. PCIe 3.0 erlaubt einen Datentransfer von acht Gigatransfers pro Sekunde, gegenüber fünf Gigatransfers pro Sekunde bei PCIe 2.0.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...