Intel will Preise für Flash-Speicher anheben

Dienstag, 26. November 2002 09:22
Intel

Der weltweit führende Prozessorhersteller Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) will seine Preise für Flash-Speicher ab 1. Januar 2003 um teilweise mehr als 40 Prozent anheben, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Hintergrund sind erste Anzeichen einer wieder anziehenden Nachfrage nach Mobilfunktelefonen und PDA-Geräten, in welchem Flash-Speicher zum Einsatz kommen. Intel gilt sowohl im Prozessorgeschäft, als auch im Flash-Speichersegment als Weltmarktführer vor seinem Erzrivalen AMD, welcher jedoch die Trends zu einer höheren Nachfrage ebenfalls bestätigte. Allerdings wollten AMD-Sprecher noch keine Preiserhöhung bestätigen.

Vielmehr werde derzeit über eine neue Preisstrategie entschieden, heißt es bei AMD. Der Bereich Flash-Speicher trägt mehr als 30 Prozent der gesamten AMD-Umsatzerlöse. Im Hause Intel trägt das Geschäft mit Flash-Speicher etwa zehn Prozent der gesamten Einnahmen. Aufgrund der Intel-Ankündigung schossen die Kurse der Flash-Speicherhersteller deutlich nach oben.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...