Intel will mit Sofia im Smartphone-Markt angreifen

Mobile-Chips

Dienstag, 3. März 2015 10:12
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller Intel hofft mit einem neuen Mobile-Chip im Smartphone-Markt stärker Fuß fassen zu können. Mit dem neuen Smartphone-Chip „Sofia“ will Intel im low-end Smartphone-Markt punkten.

Binnen 15 Monaten hat es Intel geschafft von einer PowerPoint-Präsentation ein echtes Produkt zu realisieren, so Intel-Manager Aicha Evans. Neben Smartphones, soll der Sofia-Chip aber auch in Tablets zum Einsatz kommen. Über 20 Hersteller wollen Geräte mit dem neuen Sofia-Chip anbieten, wobei einige Hersteller erste Geräte mit Sofia-Chips bereits auf dem diesjährigen Mobile World Congress (MWC) in Barcelona zeigen, so Reuters mit Verweis auf Evans.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...