Intel will Forschungscenter für MeeGo in China errichten

Donnerstag, 14. April 2011 15:52
Intel

BEIJING (IT-Times) - Intel und der chinesische Internetkonzern Tencent haben im Rahmen des Intel Developer Forums in Beijing bekannt gegeben, gemeinsam ein Entwicklungscenter für MeeGo/Atom-Geräte errichten zu wollen. Das neue Center soll zunächst 60 Ingenieure beschäftigen, wie der Branchendienst Telecomasia.net meldet.

Die Mitarbeiterzahl soll von Zeit zu Zeit dann auf 200 Beschäftigte aufgestockt werden, wie es heißt. Trotz des Rückzugs von Nokia will Intel offenbar weiter an dem Mobile-Betriebssystem MeeGo festhalten. MeeGo war ursprünglich ein Projekt von Intel und Nokia, allerdings hat sich Nokia nunmehr dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 7 zugewandt. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Intel und/oder Halbleiter via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...