Intel will eigene Set-Top-Box auf den Markt bringen

Set-Top-Box & TV-Service

Mittwoch, 2. Januar 2013 08:58
Intel Logo

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Halbleiterkonzern Intel Corp will offenbar nicht nur eine eigene Set-Top-Box auf den Markt bringen, sondern auch gleich den dazu gehörenden virtuellen Kabel-TV-Service dazu liefern, berichtet TechCrunch.

Der Grund für den Vorstoß: Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) hat es nach dem Bericht zufolge nicht geschafft, TV-Hersteller zu überzeugen, Intel-Chips in Smart TV-Geräten zu verbauen. Mit dem Schritt will Intel einen weiteren Markt für seine Chipsätze schaffen. Gleichzeitig will Intel so ein Konkurrenzprodukt zur bislang eher wenig erfolgreichen Google-Plattform Google TV schaffen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...