Intel vor großen Herausforderungen - Apple bald Kontrakt-Kunde?

Intel bereit für neue Fabrik-Kunden

Donnerstag, 7. März 2013 10:36
Intel Logo

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Halbleitergigant Intel steht in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen. Nachdem angekündigten Rücktritt des bisherigen CEO Paul Otellini steht dem Unternehmen eine Neuausrichtung ins Haus.

Nachdem Kunden immer öfter zu Smartphones und Tablets greifen, sind Intel-Fabriken, in denen vor allem traditionelle PC-Prozessoren vom Band laufen, immer weniger ausgelastet. Aus diesem Grunde hat Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) seine Fabriken für andere Chiphersteller geöffnet, welche die Produktionskapazitäten des Chipgiganten nutzen können. Als einen der ersten Großkunden konnte Intel bereits den Hersteller von programmierbaren Logic-Chips Altera begrüßen.

Mit dem Schachzug schlägt Intel gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen kann Intel seine Fabriken dadurch besser auslasten, zum anderen kann der Chiphersteller durch das Kontrakt-Geschäft zusätzliche Umsatzerlöse generieren.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...