Intel vor den Zahlen: Analysten erwarten deutliches Umsatzplus

Dienstag, 17. Januar 2012 10:22
Intel Unternehmenslogo

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller Intel wird am kommenden Donnerstag, den 19. Januar 2012 seine Zahlen für das vergangene vierte Quartal 2011 vorlegen.

Mitte Dezember hatte Intel seinen Ausblick aufgrund des Lieferengpasses bei Festplatten senken müssen. Dabei erwartet Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) nunmehr einen Quartalsumsatz von 13,7 Mrd. US-Dollar, plus oder minus 300 Mio. Dollar. Die Bruttomargen sieht das Unternehmen dabei zwischen 62,5 und 66,5 Prozent.

Analysten haben inzwischen ihre Schätzungen angepasst und erwarten im Schnitt nunmehr einen Umsatz von 13,72 Mrd. US-Dollar, was einem Zuwachs von 19,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprechen würde. Den Nettogewinn sehen die Analysten bei 61 US-Cent je Anteil, was einem Zuwachs von 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeuten würde. Auf Jahressicht dürfte Intel einen Umsatz von 53,84 Mrd. Dollar realisieren können, ein Zuwachs von 23,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...