Intel verzeichnet weiterhin eine robuste Nachfrage

Freitag, 9. September 2005 14:50
Intel

SAN JOSE - Der weltweit führende Halbleiterkonzern Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) verzeichnet weiterhin eine robuste Nachfrage nach Notebook-Chips, wobei der Prozessorhersteller nunmehr Umsätze von 9,8 bis 10,0 Mrd. Dollar für das laufende dritte Quartal erwartet. Im Vorfeld stellte Intel für das laufende Quartal Einnahmen zwischen 9,6 und 10,2 Mrd. Dollar in Aussicht.

Insbesondere nach seinen Cetrino-Chips, welche hauptsächlich in Laptop-Computern zum Einsatz kommen, sei die Nachfrage weiterhin sehr stark, heißt es aus dem Unternehmen. So rechnet Intel auch weiterhin mit einem zweistelligen Wachstum gegenüber dem Vorjahr, wobei dieses Wachstum nicht zuletzt durch die hohe Nachfrage nach Notebooks getragen wird.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...