Intel verliert Marktanteile an AMD

Dienstag, 12. Mai 2009 15:51
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Nachdem der US-Halbleiterkonzern Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) in fünf Quartalen in Folge Marktanteile gewinnen konnte, musste der Chiphersteller im ersten Quartal 2009 einen Rückschlag hinnehmen. Laut Marktdaten des Marktforschers IDC verlor Intel im jüngsten Quartal Marktanteile an den Erzrivalen AMD.

Demnach konnte AMD seinen Marktanteil im ersten Quartal 2009 auf 22,3 Prozent steigern - ein Zuwachs von 4,6 Prozentpunkten gegenüber dem vierten Quartal 2008, so die IDC-Marktforscher. Intel musste dagegen Federn lassen. Demnach sank der Marktanteil des weltgrößten Chipkonzerns im ersten Quartal um 4,7 Prozentpunkte auf nur noch 77,3 Prozent.

Die IDC-Analysten schreiben die deutlichen Marktanteilsgewinne vor allem den Preisvorteil von AMD-Chips gegenüber Intel-Prozessoren zu. AMD konnte vor allem im Desktop-Markt zulegen, so IDC-Analystin Shane Rau. So konnte AMD im ersten Quartal 13 Prozent mehr Prozessoren ausliefern, während Intel 16 Prozent weniger Chips gegenüber dem vierten Quartal 2008 verkaufen konnte.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...