Intel verabschiedet sich von Viiv

Montag, 17. Dezember 2007 08:35
Intel Viiv Logo

Der US-Chipgigant Intel kehrt offenbar seiner erst im Jahr 2006 vorgestellten Viiv-Plattform schon wieder den Rücken. Entsprechend äußerte sich Intel-Manager Jeffrey McCrea, verantwortlich für das Digital Home-Geschäft bei Intel. Demnach will Intel den Vertrieb der Viiv-Plattform im Zusammenhang mit Online-Videoprodukten und Media-Hubs einstellen.

Als Grund für den Rückzug verweist der Manager unter anderem auf das neue Microsoft-Betriebssystem Windows Vista, welches die Viiv-Grundfunktionen inzwischen mitbringe. Aus diesem Grund will Intel seine Viiv-Strategie nicht mehr weiterverfolgen. Mit der Viiv-Plattform wollte Intel ursprünglich die Wohnzimmer der Nutzer erobern. Das System fand jedoch offenbar wenig Anklang bei den Privatkunden.

Meldung gespeichert unter: Smart Home

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...